Hygiene

Die Infektion wird in erster Linie über kleine Tröpfchen aus der Nase oder dem Mund einer Person übertragen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Für die tägliche Praxis empfehlen wir folgende Vorsichtsmassnahmen:

Waschen Sie sich die Hände mit Seife für mindestens 20 Sekunden:

Gute Handwaschpraktiken sind das beste Mittel, um die Anzahl der Keime auf Ihren Händen zu reduzieren und Infektionen vorzubeugen.

  • Nach der Toilettennutzung
  • Nach dem Schnäuzen, Husten oder Niesen
  • Vor und nach Mahlzeiten
  • Nach der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel
  • Nach Aufenthalten an öffentlichen Orten
  • Vor und nach dem Auf- und Absetzen der Maske

Sie können gerne dieses Poster für sich und Ihre Familie aufhängen.

So desinfizieren Sie sich die Hände richtig

Für die Hände oder den Bereich um Ihre Fistel können auch Desinfektionsmittel sinnvoll sein.

Schritt für Schritt:

  • Geben Sie eine Handvoll des Mittels auf Ihre hohle Hand
  • Bedecken Sie alle Oberflächen
  • Reiben Sie die Handinnenflächen aneinander
  • Von einer Handfläche zur anderen mit verschränkten Fingern
  • Rechte Handfläche über linken Handrücken mit verschränkten Fingern und umgekehrt
  • Rückseiten der Finger gegen die Handfläche der jeweils anderen Hand mit ineinander verschränkten Fingern und umgekehrt
  • Kreisförmiges Reiben des linken Daumens in der geschlossenen rechten Handfläche und umgekehrt
  • Kreisförmiges Reiben (vorwärts und rückwärts) der rechten Faust in der linken Handfläche und umgekehrt

Sie können gerne dieses Poster für sich und Ihre Familie aufhängen.

So vermeiden Sie die Verbreitung von Keimen:

  • Wenn Sie husten oder niesen müssen, bedecken Sie Nase und Mund mit einem Taschentuch oder Ihrem Ellbogen (nicht mit dem Fistelarm). Fassen Sie möglichst nichts mit bloßen Händen an
  • Werfen Sie benutzte Taschentücher sofort in den Müll
  • Desinfizieren Sie sich regelmäßig die Hände und Arme
  • Fassen Sie sich nicht direkt an Augen, Nase und Mund
  • Meiden Sie Körperkontakt bei Begrüßungen
  • Halten Sie > 1,5 Meter Abstand zu anderen
  • Meiden Sie geschlossene Räume und Menschenansammlungen

Tragen Sie eine Maske

Als physische Barriere sind Schutzmasken darauf ausgelegt, die Übertragung dieser Tröpfchen auf Oberflächen oder Menschen zu verhindern. Diese physische Barriere verhindert zudem, dass die Tröpfchen in die Lunge geraten. Damit sie Schutz bieten kann, muss die Maske unbedingt korrekt aufgesetzt werden.

Obwohl Schutzmasken für die allgemeine Bevölkerung derzeit nicht empfohlen werden, sollten Dialysepatienten in der Öffentlichkeit einen zusätzlichen Schutz tragen.

Wann Sie eine Maske tragen sollten

  • Grundsätzlich wenn Sie öffentliche Verkehrsmittel (z. B. Bus, Straßenbahn, Taxi) nutzen oder sich in der Öffentlichkeit aufhalten
  • Während der Fahrt zum Dialysezentrum und zurück
  • Tragen Sie die Maske auf Anweisung des Klinikteams während Ihres Aufenthalts im Dialysezentrum, einschließlich Ihrer Behandlung
  • Wenn Sie in einem Mehrpersonenhaushalt leben und ein Bewohner Atemwegsbeschwerden hat

Vielleicht sehen Sie, dass das Klinikpersonal zusätzliche Schutzausrüstung verwendet. Machen Sie sich keine Sorgen: Dies sind nur Vorsichtsmaßnahmen.

Gegebenenfalls stellt unser Klinikpersonal eine Maske zur Verfügung und zeigt Ihnen, wie man sie richtig verwendet. Bitte gehen Sie mit der bereitgestellten Ausrüstung vorsichtig um und befolgen Sie die Anweisungen des Klinikpersonals.

Sie können gerne dieses Poster für sich und Ihre Familie aufhängen.