Dialyse im Zentrum

Ihre erste Dialysebehandlung

Es kann beängstigend sein, zu wissen, dass man mit einer Dialysebehandlung beginnen muss. Hier finden Sie nützliche Informationen. Ihr NephroCare-Team wird Sie erwarten und bereits alles für Sie vorbereitet haben.

 

Vor Ihrer ersten Behandlung in einem Dialysezentrum sollten Sie sich über einige Dinge, wie z. B. die passende Kleidung und Dinge, die Sie mitbringen können oder müssen, informieren. Sie werden auch eine Beschreibung der Hämodialyse erhalten, damit Sie wissen, was Sie erwartet.

Gefäßzugang
Planen Sie Ihren Behandlungsaufenthalt

Die Ankunft

Bevor Ihre Behandlung beginnt, müssen Sie noch einige Dinge erledigen. Treffen Sie deshalb bitte 15 Minuten vor Behandlungsbeginn ein. Bei Ihrer ersten Dialyse sind aufgrund von weiteren Voruntersuchungen sogar ca. 30 bis 40 Minuten zu veranschlagen. Melden Sie sich an der Rezeption an.

Wenn Sie ein Angehöriger oder ein Freund begleitet, kann er nun in den Wartesaal gehen.

Ihr Arzt wird Ihren Gesundheitszustand und Ihren Behandlungsplan regelmäßig mit Ihnen besprechen

Im Umkleideraum können Sie Ihre Kleidung, Schuhe und andere Gegenstände in einem Schließfach aufbewahren.

Denken Sie daran, den Schlüssel mitzunehmen. Sie können sich auch etwas zu lesen und eine kleine Zwischenmahlzeit mitnehmen.

Bitte nehmen Sie keine Dinge mit in den Behandlungsraum, die Sie nicht benötigen.

Vorbereitung

Warten Sie bitte im Wartezimmer, bis Sie aufgefordert werden, das Dialysezimmer zu betreten.

Bedenken Sie bitte, dass das Pflegepersonal einem festgelegten Plan folgt, sodass es einige Minuten dauern kann, bis Sie aufgerufen werden.  

Waschen Sie nach dem Betreten des Dialysezimmers Ihren Fistelarm mit warmem Wasser und Seife und trocknen Sie ihn danach mit einem Einweghandtuch ab. 

Vor Beginn der Dialyse müssen Sie einige kurze Untersuchungen unterlaufen. Zuerst müssen Sie sich wiegen.

Danach werden Ihnen Ihre Station und Ihr Dialysestuhl zugewiesen.

Während der Behandlung

Setzen Sie sich am besten in eine bequeme Position. Nun wird Folgendes gemessen:

  • Blutdruck
  • Puls
  • Körpertemperatur, falls Sie einen zentralvenösen Katheter haben 

Teilen Sie dem Pflegepersonal oder einem Arzt mit, falls seit Ihrer letzten Behandlung neue körperliche Beschwerden aufgetreten sind.

Er/Sie wird Ihren Gesundheitszustand überprüfen und die Behandlungsparameter korrekt für Sie einstellen.

Zuerst wird der Zustand Ihrer Fistel überprüft.

Dann werden Sie an die Maschine angebunden.

Während der Behandlung wird regelmäßig Ihr Blutdruck und Ihr Puls gemessen und Sie können dem Betreuungspersonal mitteilen, wie es Ihnen geht.

Während der Behandlung werden Ihnen in der Regel Medikamente verabreicht.

Wenn Sie während der Behandlung Unterstützung brauchen, teilen Sie dies bitte dem Versorgungspersonal mit, das Ihnen gerne helfen wird.

Während der Behandlung steht Ihnen ein Fernseher mit Kopfhörern zur Verfügung.
Sie erhalten außerdem eine kleine Mahlzeit und ein Getränk. Oder: Sie können auch den Snack verzehren, den Sie sich mitgebracht haben.

Sobald die eingestellte Behandlungszeit abgelaufen ist, werden Sie von der Maschine getrennt.

Nach der Behandlung

Sie müssen nun ein Pflaster oder einen Verband auf die Punktionsstelle drücken und noch einige Minuten in Ihrem Stuhl warten.

Bevor Sie das Dialysezimmer verlassen können, wird noch einmal Ihr Blutdruck gemessen.

Stehen Sie langsam auf, damit sich Ihr Kreislauf einstellen kann!

Vergessen Sie nicht, dass Ihrem Körper Flüssigkeit entzogen wurde!

Bewegen Sie sich am besten erst einmal sehr vorsichtig.

Sie werden nun noch einmal gewogen, um zu überprüfen, wie viel Flüssigkeit Ihrem Körper entzogen worden ist.

Waschen Sie bitte Ihre Hände, bevor Sie das Zimmer verlassen. 

Sie können sich nun im Umkleideraum erneut umziehen.

Warten Sie darauf, abgeholt und nach Hause gebracht zu werden!

Selfcare-Dialyse im Zentrum

Die Dialysetherapie erfordert Teamarbeit zwischen Patienten und medizinischem Fachpersonal. Die Patienten sind dafür verantwortlich, ihre Medikamente einzunehmen, aktiv zu bleiben, sich gesund zu ernähren, ihre Flüssigkeitszufuhr zu kontrollieren und sich um ihren Körper zu kümmern. Die Dialysebehandlung wird in der Regel von medizinischem Fachpersonal in Dialysezentren durchgeführt.

 

Für Patienten, die auch bei der Dialysebehandlung mehr Verantwortung übernehmen wollen, ist die «Selfcare-Dialyse» im Dialysezentrum eine Option. Gemeinsam mit dem medizinischen Fachpersonal können die Patienten lernen, einige Schritte der Dialysebehandlung selbst zu übernehmen. Nach der Schulung entscheidet das Team gemeinsam, welche Aufgaben der Dialysebehandlung künftig vom Patienten übernommen werden können. Das Klinikteam ist immer zur Stelle, wenn Hilfe benötigt wird.